Rezept-Ideen – Schlemmen mit Sportlern

In unserer Serie „Schlemmen mit Sportlern“ stellen wir dir leckere Rezepte vor, die perfekt zu deinem sportlichen Leben passen. Egal ob vor, während oder nach dem Training: unsere Rezepte decken deinen Bedarf perfekt ab.

Lisa Robb, Radbundesliga-Fahrerin aus Hamburg, hat einige Rezepte für euch zusammengestellt.


Energy Balls

Kleiner Snack fürs Training gesucht? Dann sind die Energy Balls die perfekte Lösung.

Da die Balls sehr reichhaltig sind, esse ich diese vorwiegend bei langen Trainingsausfahrten im Grundlagenbereich. Also bei Trainings zwischen 4-6 Stunden. Ich nehme die auch gerne mit ins Trainingslager, da die gesunden Snacks in beispielsweise Spanien und Italien schwer zu finden oder teuer sind.

Unsere aerycs-Sportlerin Lisa

Zutaten:

  • 200 g Datteln
  • 200 g Haferflocken
  • 20 g Leinsamen
  • 20 g gemischte Nüsse
  • 15 g Roh-Kakao

Zubereitung – so geht’s:

  1. Zerkleinere die Datteln in einem Mixer
  2. Füge alle weiteren Zutaten hinzu
  3. Vermenge alles zu einer klebrigen Masse
  4. Forme Bällchen und bewahre sie im Kühlschrank auf

Skyr-Waffeln

Lisa stellt ihre Lieblingsrezepte vor: die Skyr-Waffeln nimmt sie gerne mit zu Rennen, um diese nach dem Wettkampf zu essen.

Nach einem Rennen oder harten Training ist es essentiell, dass man dem Körper genügend Proteine zur Verfügung stellt, damit sich dieser von der Belastung optimal erholen kann. Skyr eignet sich dafür perfekt, denn mit 11 g Eiweiß auf 100 g deckt man einen hohen Anteil der Proteinzufuhr ab. Neben den Nährwerten überzeugen die Waffeln natürlich auch geschmacklich und bieten eine tolle Abwechslung zwischen den Eiweiß-Shakes!

Unsere aerycs-Sportlerin Lisa

Zutaten (für 6 Waffeln):

  • 2 Eier
  • 200 g Skyr
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 ml Mineralwasser
  • optional: Dattelsirup/ Zucker zum Süßen
  • Topping: Obst, Erdnussbutter, Frischkäse, Apfelmus…

Zubereitung – so geht’s:

  • Trenne die Eier und schlage das Eiweiß steif
  • Füge alle weiteren Zutaten hinzu und mixe den Teig bis er geschmeidig ist
  • Heize das Waffeleisen vor und backe die Waffeln nacheinander aus
  • Verfeinere sie mit einem Topping deiner Wahl und lass es dir schmecken!

Rice Cakes

Es muss nicht immer ein süßer Snack für Zwischendurch sein? Die Rice Cakes kannst du sowohl süß als auch herzhaft nach deinen Wünschen füllen.

Der Klassiker für lange Trainingseinheiten, der im Profi-Peloton auch gerne in Rennen verzehrt wird. Die Rice Cakes kannst du nach Belieben mit Extras füllen: dies kann süß mit Bananen und Schokodrops oder auch mal salzig mit Bacon oder Erdnüsse sein. Da Reis glutenfrei ist, sind die Rice Cakes sehr gut verträglich und leicht verdaulich.

Unsere aerycs-Sportlerin Lisa

Zutaten:

  • 500 g Risotto Reis
  • 800 ml Wasser
  • 4 EL Kokosöl
  • 300 g Frischkäse
  • 3 EL Kokoszucker oder andere Süßungsmittel
  • verschließbare Gefrierbeutel
  • optional: Cranberries, Schokodrops, Banane, Marmelade, Pistazien,…

Zubereitung – so geht’s:

  1. Koche den Reis zusammen mit dem Kokosöl und dem Zucker im Wasser. Am einfachsten geht das in einem Reiskocher.
  2. Lasse den Reis kurz abkühlen und menge den Frischkäse unter.
  3. Nun kannst du je nach Belieben Extras wie Cranberries oder Bananen hinzufügen.
  4. Fülle die Reismasse in einen Gefrierbeutel und rolle sie mit einem Nudelholz flach.
  5. Lege den Beutel über Nacht ins Gefrierfach.
  6. Am nächsten Tag kannst du die Reismasse in Riegelgröße schneiden und zur Ausfahrt mitnehmen.

Bananen‑Hafer Cookies

Haferflocken und Bananen hast du immer Zuhause? Perfekt ‑ dann backe dir doch einfach diese leckeren Bananen‑Hafer Cookies.

​Ein sehr simples Rezept für einen leckeren Snack. Selbst wenn man nicht viel Zeit hat, kann man diese Cookies schnell und einfach backen. Die Bananen und die Haferflocken liefern einem langanhaltende Energie – perfekt also, um das Nachmittagstief zu überstehen!

Unsere aerycs-Sportlerin Lisa

Zutaten:

  • 3 mittelgroße Bananen
  • ca. 300 g Haferflocken
  • Basismüsli
  • ca. 25 g Rosinen
  • Zimt

Zubereitung – so geht’s:

  1. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Die Bananen mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken.
  3. Anschließend die Bananen in einer Schüssel mit dem Basismüsli/den Haferflocken vermengen.
  4. Verwende so viel Müsli bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht zu trocken und nicht zu feucht ist.
  5. Menge die Rosinen und etwas Zimt unter.
  6. Nun kannst du ca. 1-2 cm dicke Coockies formen.
  7. Zum Schluss bei 180 Grad für ca. 12 min backen.